Flores war während unserer Mittelamerika-Reise 2018 unsere erste Station in Guatemala. Hier haben wir einige Tage den Ausblick auf den verträumten Flores-See genossen – mehr dazu in unserem Blogeintrag.

Die Tour nach Tikal, für die wir eigentlich hergekommen sind, ist zumindest für kleine Kinder sicher zu anstrengend. Aufstehen um 4 Uhr morgens und die lange Fahrt im beengten Bus machen den Kleinen nicht viel Spaß (und den Großen dementsprechend auch nicht).

Trotzdem soll ja idealerweise die ganze Familie auf ihre Kosten kommen. In diesem Artikel geben wir darum ein paar Tipps, wie man sich in Flores mit Kindern die Zeit vertreiben kann.

Spielplatz

Lust auf Klettern und Toben? Ein kleiner Spielplatz mit Rutsche und Klettergeräten befindet sich beim Burger King auf dem Festland, gleich hinter der Brücke. Man kann ihn von Flores aus problemlos zu Fuß erreichen. Daneben ist ein Einkaufszentrum mit Bank / Geldautomat, sowie Supermärkten (für Windeln, Lebensmittel usw.)

Gegenüber vom Flughafen liegt zudem die Metro Plaza, etwa 3km vom Stadtzentrum Santa Elena entfernt. Dort gibt es einen McDonalds, der in einem abgetrennten Raum Spielgeräte auch für größere Kinder bietet. In der Metro Plaza links haben wir außerdem einen großen, überdachten Holzspielplatz gefunden.

Ausflüge von Flores aus

Wir haben zwei Ausflüge mit dem Boot unternommen, die wir beide uneingeschränkt empfehlen können, insbesondere für Familien mit Kindern. (Und überhaupt: Wer täglich von Flores aus auf den schimmernden See hinausschaut, der muss auch mal im Boot drüber fahren…)

Da ist zum einen der Petencito Zoo, der zahlreiche (in Guatemala) einheimische Tierarten versammelt. Am Ufer ist außerdem ein kleiner Badestrand. Eine knappe Dreiviertelstunde reicht aus, um die Anlage zu erkunden und gemeinsam zu staunen. Am Ufer der Anlegestelle kann man zudem auch baden.

Für die Überfahrt ist ein Wassertaxi nötig. Man kann z. B. vom Hotel aus bestellen; während des Zoo-Besuchs wartet es vor Ort. Wir haben für die Hin- und Rückfahrt insgesamt 200 Q bezahlt, dazu kamen nochmal 100 Q Eintritt. (Alle Preise: Stand April 2018)

Ein zweites Ausflugsziel sozusagen direkt vor der Haustüre ist die andere Seeseite mit den Ruinen von Tayasal. Die Überfahrt ist auf der regelmäßig hin- und herfahrenden Motorrad-Fähre spottbillig (2 Q p. P.). Das Waldgelände, von dem die Ruinen praktisch vollständig überwuchert sind, ist vor Ort mit verschiedenfarbigen Wanderwegen ausgeschildert. Mit etwas Geduld findet man sich schon zurecht.

Einer der Wege führt zu einem herrlichen Aussichtspunkt El Mirador mit Blick über den Flores-See. Wir waren insgesamt mindestens 1-2 Stunden zu Fuß unterwegs.

Den Abschluss dieses Ausflugs bildete für uns der Playa Chechenal, ein hauptsächlich von Einheimischen frequentierter, sehr schöner Badestrand auf der anderen Seite der Halbinsel. Das Wasser ist klar, es gibt ausreichend Schatten, dafür aber keinerlei Läden o. Ä. (Eintritt: 5 Q p. P.) Man muss also alles Nötige selbst mitbringen. Für den Kinderwagen (den wir sowieso nicht mitgenommen haben) ist das Waldgelände definitiv nicht geeignet.

Die Bootanlegestellen in Flores sind quasi der Zugang zum See, auch für Schwimmer. An der Anlegestelle selbst ist das Wasser knietief, der Steinboden ist mit Algen überwachsen und daher ziemlich glitschig. Dahinter ist der See dagegen richtig tief. Planschen mit Kindern macht abends, nach der durchgestanden Tageshitze, großen Spaß, braucht aber große Vorsicht.

Ideen für Ältere

Mit den bisher aufgezählten Aktivitäten waren wir in Flores schon ganz gut bedient. Weitere Angebote, die gerade für ältere Kinder interessant sein könnten, wären:

  • Ein Ausflug in die Actun Can Kalksteinhöhlen, die 1 km fußläufig von Santa Elena zu erreichen sind. Taschenlampe und festes Schuhwerk sind auf dem glitschigen, finsteren Weg wohl ein Muss.
  • Der Naturpark Ixpanpajul in der Nähe des Flughafens mit Klettergelegenheiten auf der ZipLine

Diese zwei Touren haben wir selbst nicht ausprobiert – wir waren in Flores insgesamt gut “beschäftigt” und hatten viel Gelegenheit zum Entspannen!

 

Share: